Startseite    Sitemap    Impressum    Suche      
AG Nord-West  |  AG Ost  |  AG Süd  |  Fach-AGs  |  Ex-AG
   
 
(Copyright Jörg Fruck/Stadt Witten)
(Copyright Jörg Fruck/Stadt Witten)
Jahrestagung 2015 der AG Nord-West in Witten wieder ein voller Erfolg - ein kurzer Rückblick auf eine rundum gelungene Veranstaltung

Am 19. und 20. November 2015 trafen sich rund 80 Städtestatistikerinnen und Städtestatistiker aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und  Hamburg zu ihrer regionalen Jahrestagung in Witten.
Das Tagungsprogramm war breit gefächert. Nach einer sehr informativen Einführung zum Tagungsort durch Frau Bürgermeisterin Sonja Leidemann waren "Bevölkerungsvorausberechnungen" und "Quartiersanalysen" zwei der zentralen Überschriften, unter denen insbesondere der Instrumentenkasten der Städtestatistiker vorgestellt wurde. Abgerundet wurde das Programm mit Ausführungen aus den Statistischen Landesämtern, hier konkret zur Baugenehmigungsstatistik in NRW, sowie mit Vorträgen zu einer neuen Statistik im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe und zu den Bedürfnissen einer älter werdenden Gesellschaft am Beispiel "Älterwerden in Osnabrück". Aus zeitlicher Aktualität waren auch die wachsenden Flüchtlingszahlen ein zentrales Thema, das insbesondere im Kontext von  aktuellen Bevölkerungsprognosen und Prognosehorizonten diskutiert wurde.
Dass die Jahrestagung 2015 wieder ein voller Erfolg werden konnte, dafür möchten wir allen Referentinnen und Referenten für die äußerst ansprechenden und interessanten Präsentationen wie auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die engagierten Diskussionsbeiträge ganz herzlich danken.
Ein außerordentlich großes Dankeschön gilt aber insbesondere dem Gastgeber, der Stadt Witten, für die ausgesprochen gute Organisation, Bewirtung und freundliche Aufnahme. Wir haben uns im Ambiente des Ratssaales sehr wohl gefühlt.
Wer mehr über die Inhalte der Fachbeiträge erfahren möchte, kann diese entsprechend der Tagesordnung downloaden.

Für Rückfragen, Anregungen und natürlich auch für thematische Wünsche zur Jahrestagung 2016 stehen wir gern zur Verfügung (haermeyeropastadtdodottde)  (KreftHopastadt-muensterdottde).

Mit nochmaligem Dank an alle Beteiligten

Dr. Helga Kreft-Kettermann und Berthold Haermeyer

Begrüßung
Vertreter der Stadt Witten, Bürgermeisterin Sonja Leidemann und Dr. Helga Kreft-Kettermann, Vorsitzende der AG NW
Statistik in Witten – die Statistikstelle stellt sich vor
Gerd Germakowsky, Stadt Witten
Raumordnungsprognose 2035 nach dem Zensus
Dr. Claus Schlömer, BBSR
Ergebnisse der Bevölkerungsvorausberechnung für die kreisfreien Städte und Kreise in NRW 2014 bis 2040/2060
Dr. Kerstin Ströker, IT.NRW
Die Ergebnisse der 13. Koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung für Niedersachsen
Dr. Margot Thomsen, LSN
Bevölkerungsprognose für die Stadt Köln 2040
Dr. Susann Kunadt und Joscha Dick, Stadt Köln
Stadtentwicklungskonzept "Älterwerden in Osnabrück"
Rainer Kasch, Stadt Osnabrück
Statistik zu den öffentlich geförderten Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit – eine neue Erhebung für die Kinder- und Jugendhilfe
Dr. Jens Pothmann, TU Dortmund, Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik
Wohnquartiere – Standortqualitäten und Zukunftsperspektiven
Michael Steier, Universität Bonn; Frank Osterhage, ILS Dortmund
Dortmunder Quartiersanalysen
Jörg Haxter, Amt für Wohnen und Stadterneuerung der Stadt Dortmund
Bürger schauen auf ihr Viertel - Ergebnisse der Bürgerumfrage 2015 der Stadt Münster
Dr. Helga Kreft-Kettermann, Stadt Münster
Die Baugenehmigungsstatistik im Kontext der Bautätigkeitsstatistik - Methodik, Inhalte, Perspektiven
Waldemar Mathejczyk, IT.NRW Düsseldorf
Das ILS-Kommunalpanel. Ein Ansatz für ein Monitoring der Stadtentwicklung
Stefan Kaup, Caroline Baumgart, ILS Dortmund
"Xavier" – OpenSource für Statistikvermittlung im Internet - Neu, funktionsstark und pflegeleicht
Hans Kristian Langva, Collogia Unternehmensberatung AG