Startseite    Sitemap    Impressum    Suche      
Der Verband  |  Was wir tun  |  Positionen  |  Tagungen  |  Veröffentlichungen  |  Fortbildung  |  Statistik-Seiten  |  Links  |  Kontakt
   
 

Frühjahrstagung der Städtestatistik vom 13. bis 15.März 2017 in Aachen

Klenkes
Aachen - liebens- und (er-)lebenswert

Aachen ist die schönste Stadt der Welt. Ihre lange Geschichte, das internationale Flair und die verwinkelten Straßen und Plätze gehören zu den Gründen, warum sie ihre Gäste immer wieder aufs Neue verzaubert. Über 250.000 Menschen, darunter weit mehr als 50.000 Studierende aus aller Welt, leben in der westlichsten Großstadt Deutschlands, am Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande.

Berühmt machte Aachen einst das Wasser, welches von Eifel-Vulkanen auf 74°C aufgeheizt wird und das heißeste Vorkommen nördlich der Alpen auf dem Festland ist. Schon die Kelten und Römer nutzten die Mineral-Thermalquellen, um ihre Leiden zu lindern und siedelten sich in „Aquae Grani“ an, das nach einem keltischen Heilgott benannt ist.


Dom
Kaiser Karl der Große war es schließlich, der Aachen wegen seiner wohltuenden Quellen zu seinem Hauptwohnsitz machte und die Kaiserpfalz errichten ließ. Das Herzstück der Pfalzanlage, die Marienkirche des Aachener Doms, zählt heute zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. 1978 wurde der Aachener Dom als erstes deutsches Bauwerk in die Liste der UNESCO-Welterbestätten aufgenommen. Neben den vier Aachener Heiligtümern, die alle sieben Jahre im Rahmen der Heiligtumsfahrt Pilgern aus aller Welt gezeigt werden, birgt die Domschatzkammer den kostbarsten Schatz nördlich der Alpen.


Europaplatz
Weiterer Bestandteil der karolingischen Pfalzanlage war die Königshalle, auf dessen Fundament das heutige Rathaus erbaut wurde. Anlässlich der Krönungen von 30 römisch-deutschen Königen (936 – 1531) wurden hier opulente Festmähler abgehalten. Auch heute noch geben bedeuten-de Veranstaltungen, wie die Verleihung des Internationalen Karlspreises, dem Krönungssaal des Aachener Rathauses europäische Bedeutung.


Für ein belebtes Stadtbild der über 2.000 Jahre alten Innenstadt sorgen die sprudelnden Brunnen und zahlreichen Denkmäler. Am wohl bekanntesten ist der Elisenbrunnen aus dem 19. Jahrhundert, aus dessen Trinkbrunnen noch heute das schwefelhaltige Mineral-Thermalwasser der Kaiserquelle fließt.


Elisenbrunnen
Vor der historischen Kulisse macht auch Einkaufen besonderen Spaß. „Alles drin!“ wirbt der neue Slogan: Von den kleinen, individuellen Läden rund um Dom und Rathaus über die Niederlassungen renommierter Ketten in der Fußgängerzone bis hin zum gigantischen Shoppingcenter Aquis Plaza, das im Oktober 2015 eröffnet wurde, lässt Aachen die Herzen aller Shoppingbegeisterten höher schlagen.
Ein absolutes Muss für alle Gäste der Kaiserstadt ist ein Besuch der Cafés und Bäckereien. Das ganze Jahr über wird hier Aachens Nationalgebäck, die Printe, in verschiedenen Variationen angeboten – von der ursprünglichen Kräuter-Printe bis hin zu der mit Nüssen oder Mandeln belegten und mit Schokolade oder Zuckerguss überzogenen Printe.

Auch kulturell hat die Kaiserstadt viel zu bieten. In einem der ältesten Wohnhäuser Aachens, dem heutigen Internationalen Zeitungsmuseum, ist die weltweit einmalige Sammlung historischer Erst-, Jubiläums- und Schlussausgaben des internationalen Pressewesens beheimatet. Auf dem Katschhof macht das Centre Charlemagne, Aachens neues Stadt-museum, die Geschichte Karls des Großen und die Entwicklung der Stadt erlebbar. Kunstinteressierte widmen sich im Suermondt-Ludwig-Museum auserlesenem Alten, wohingegen das Ludwig Forum für Internationale Kunst mit Exponaten der Moderne aufwartet. Eine ehemalige Apotheke aus dem 18. Jahrhundert, das heutige Couven-Museum, gewährt Einblicke in die bürgerliche Lebenskultur nach dem Stadtbrand von 1656. Für ein ambitioniertes Kulturleben sorgen das Theater Aachen, das Grenzlandtheater sowie viele weitere kleine Schauspielhäuser.

Ob bei sportlichen Großveranstaltungen wie dem Weltfest des Pferdesports (CHIO), bei Open-Air-Festivals wie den Kurpark Classix, beim traditionellen Weihnachtsmarkt oder einfach nur so: Die schönste Stadt der Welt ist immer eine Reise wert!

Quelle: aachen tourist service e.V. – Mehr Infos unter www.aachen-tourist.de

Bildnachweise: www.medien.aachen.de. Von oben: Klenkes, Dom Außenansicht, Elisenbrunnen, Europaplatz / alle Andreas Herrmann.