Startseite    Sitemap    Impressum    Suche      
   
 

Gemeinsame Pressemitteilung des VDSt und der DStatG zur Statistischen Woche 2016



Die gemeinsam von der Deutschen Statistischen Gesellschaft, dem Verband Deutscher Städtestatistiker und der Deutschen Gesellschaft für Demographie veranstaltete Statistische Woche ist die größte Fachtagung zur wissenschaftlichen und angewandten Statistik in Deutschland. Die Traditionsveranstaltung findet nach 1955 und 1984 zum dritten Mal in Augsburg statt.

Die rund 450 Teilnehmer/-innen werden sich in den Räumen der Universität Augsburg neben allgemeinen Themen aus der Statistik schwerpunktmäßig mit dem topaktuellen Schwerpunkt „Migration und Integration“ befassen und dabei sowohl den Stand der wissenschaftlichen Forschung als auch praktische Anwendungen präsentieren. In mehr als 200 Vorträgen werden mathematisch-statistische Modelle diskutiert, die aktuellen Entwicklungen quantifiziert, Vorausrechnungen in die Zukunft vorgestellt und vieles mehr.

Höhepunkte bilden unter anderem die Plenarveranstaltungen mit Vorträgen wie „Schaffen wir das? Wissenschaftliche Erkenntnisse zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen“ von Thomas Bauer, Ökonom am Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) oder „Die demographische Zeitbombe - Ursachen und Folgen der Kinderlosigkeit“ von Walter Krämer, renommierter Buchautor und Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik an der Technischen Universität Dortmund.

„Die Statistische Woche ist nicht nur die wichtigste Statistik-Tagung im deutschsprachigen Raum, wir konnten auch wieder zahlreiche internationale Referenten und Teilnehmer gewinnen“ betont Professor Wolfgang Schmid, der Vorsitzende der Deutschen Statistischen Gesellschaft.

Der Querschnitt der Teilnehmer zeigt: Statistik wird nicht nur von Mathematikern betrieben, sondern auch von Wissenschaftlern und Praktikern verschiedenster Fachrichtungen wie etwa Soziologen, Geographen, Volkswirten, Ökonomen, Planern oder Raumwissenschaftlern.

„Der regelmäßige interdisziplinäre Austausch zwischen Wissenschaftlern und Statistik-Anwendern ermöglicht es uns, die besten Methoden zu identifizieren und anzuwenden. Im Rahmen der Statistischen Woche werden außerdem zahlreiche fachliche Netzwerke geknüpft, die uns bei unserer täglichen Arbeit enorm weiterhelfen“, sagt Michael Haußmann, der Vorsitzende des Verbands Deutscher Städtestatistiker.

Das Programm und weitere Informationen sind auf der Internetseite der Tagung zu finden: www.statistische–woche.de

Pressemitteilung als pdf

Informationen des VDSt zur Statistischen Woche