Startseite    Sitemap    Impressum    Suche      
Der Verband  |  Was wir tun  |  Positionen  |  Tagungen  |  Veröffentlichungen  |  Fortbildung  |  Statistik-Seiten  |  Links  |  Kontakt
   
 

Kiel 2007

Daten und Analysen von Stadtforschung und Statistik für das Kommunale Monitoring: Sozialberichterstattung, Beobachtung von Familien, Kindern, Jugend und Ihren Lebenslagen in Städten – Formen von Familien und Jugendberichten, Kommunale Bildungslandschaften, Wohnungsmarktbeobachtung

Eröffnung der Statistischen Woche 2007
Eröffnung    (18 KB)
Rudolf Schulmeyer, Vorsitzender des Verbandes Deutscher Städtestatistiker
Grußwort    (10 KB)
Dieter Kurbjuhn, Stadtrat für Bürgerangelegenheiten, Inneres und Ordnung der Landeshauptstadt Kiel
Globalisierung und Statistik - Beispiel: Statistik des Außenhandels
Walter Radermacher, Präsident des Statistischen Bundesamtes

VDSt-Programm: Daten und Analysen von Stadtforschung und Statistik für das Kommunale Monitoring
Realisierungsstufen eines kommunalstatistischen Monitorings –    (356 KB)
Konzept und das Beispiel Integrationsmonitoring
Dr. Britta Dollinger, Landeshauptstadt Wiesbaden

Teil 1: Sozialberichterstattung  
Ein kurzer Blick auf die kommunale Sozialberichterstattung in Deutschland    (84 KB)
Berthold Haermeyer, Stadt Dortmund
Strategische Sozialraumentwicklung in Kiel    (136 KB)
Adolf-Martin Möller, Stadtrat, Sozialdezernent der Landeshauptstadt Kiel
Vom Datenpuzzle zur integrierten Sozialberichterstattung –    (975 KB)
Der Beitrag des kommunalen Informationsmanagements 
Dr. Peter Höfflin, Stadt Freiburg
Entwicklung lebensweltlich orientierter Räume für die Fachplanungen in Berlin   (1,3 MB)
Hartmut Bömermann, Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Sozialraumanalyse in der Rhein-Main-Region
Günther Bachmann, Stadt Darmstadt

Teil 2: Beobachtung von Familien, Kindern, Jugend und Ihren Lebenslagen in Städten – Formen von Familien und Jugendberichten
„Wo leben Familien in der Stadt?“ – Kommunalstatistiken im Vergleich –    (1 MB)
Dr. Gabriele Sturm, BBR – Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung Bonn
„Wie familienfreundlich sind deutsche Städte?“ –    (188 KB)
Erste Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Familienfreundlichkeit in 7 deutschen Städten
Ulrike Schönfeld-Nastoll, Stadt Oberhausen
Stefanie Neurauter, Landeshauptstadt Wiesbaden
Das Landesmodellprojekt „Komma, FF“ –    (477 KB)
Kommunale Familienberichterstattung in NRW
Holger Wunderlich, Zentrum für interdisziplinäre Ruhrgebietsforschung (ZEFIR)
Dr. Ernst-Joachim Richter, ehemals Stadt Oberhausen
KölnAtlas „Familie“: Monitoring der Lebenslagen von Familien,    (5,2 MB)
ihrer Rahmenbedingungen und Infrastrukturen
Jacqueline Berg, Stadt Köln

Teil 3: Kommunale Bildungslandschaften  
Einführung und Überblick zum Stand Raumbezogener Analysen und    (47 KB) 
Monitoring von Bildungsteilhabe und Ausbildung
Wolfgang Mahnkopf, Stadt Augsburg
Statistikdaten und Prognosen für die Schulentwicklungsplanung    (561 KB)
Dr. Manfred Pauly, Stadt Koblenz
Bildungsoffensive München –    (1,1 MB)
Wirkungsorientierte Steuerung im Bildungswesen der Landeshauptstadt München
Wolfgang Brehmer, Rudolf Genster, Landeshauptstadt München
Längsschnittorientierung und Kleinräumigkeit von Schülerdaten    (1,4 MB)
Hermann Breuer, Stadt Köln

Teil 4: Wohnungsmarktbeobachtung
Einführung
Hermann Klein, Stadt Braunschweig
Wohnungsleerstandserhebung in der Landeshauptstadt Hannover –    (495 KB)
Nutzen für Wohnnutzungswirtschaft und Politik
Esther Behrens, Landeshauptstadt Hannover
Andreas Martin, Landeshauptstadt Hannover
Registergestütztes Monitoring des Erfurter Wohnungsbestandes    (1,4 MB)
Eberhard Schubert, Landeshauptstadt Erfurt
Kleinräumige Wohnungsmarktbeobachtung in Dortmund –    (203 KB)
Basis für gezielte Quartiersentwicklungsmaßnahmen
Mirjam Brondies, Stadt Dortmund
Der Wohnungsmarkt Wiesbaden im regionalen Kontext    (318 KB)
Stefanie Neurauter, Landeshauptstadt Wiesbaden

Mitgliederversammlung: Bedeutung der Städte für die Kohäsionspolitik der EU 2007 – 2013
 
Städtetypologien und Indikatoren auf der Grundlage des Urban Audit 2004/2005    (1,2 MB)
Dr. Berthold Feldmann, Eurostat


Beiträge aus dem Programm der Deutschen Statistischen Gesellschaft – DStatG
(Soweit verfügbar; mehr ggf. unter www.dstatg.de)

Ausschuss Regionalstatistik 
Der Registergestützte Zensus 2011 in Deutschland    (121 KB)
Dr. Sabine Bechtold, Statistisches Bundesamt
Organisation und Durchführung des Zensus 2011 in Bund,    (414 KB)
Ländern und Kommunen
Dr. Michael Fürnrohr, Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
Der Zensus 2011 aus städtestatistischer Sicht    (361 KB)
Uta Thien-Seitz, Statistisches Amt der Stadt München

Ausschuss Methodik Statistischer Erhebungen I 
Zensus 2011 – Projekt zur methodischen Grundlagenforschung    (3,4 MB)
Dr. Siegfried Gabler, Matthias Ganninger, ZUMA Mannheim
Prof. Dr. Ralf Münnich, Dr. Nicole Thees, Universität Trier
Die Volkszählung 2010 in der Schweiz –    (467 KB)
Auf dem Weg zum integrierten System der Personen- und Haushaltsstatistik
Markus Schwyn, Bundesamt für Statistik Schweiz
Registerzählung 2010 – Proberegisterzählung 2006    (319 KB)
Manuela Lenk, Statistik Austria