Startseite    Sitemap    Impressum    Suche      
AG Nord-West  |  AG Ost  |  AG Süd  |  Fach-AGs  |  Ex-AG
   
 

AG Nord-West

Jahrestagung 2011 der AG Nord-West in Düsseldorf  - ein kurzer Rückblick auf eine rundum gelungene Veranstaltung

Am 26. und 27. Mai 2011 trafen sich  rund 70  Städtestatistikerinnen und Städtestatistiker aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen und  Hamburg zu ihrer regionalen Jahrestagung in der  Landeshauptstadt Düsseldorf.

Voneinander lernen, miteinander diskutieren und ins Gespräch kommen, aber auch neue fachliche und persönliche Netzwerke bilden, das sind Erwartungen, die bei der diesjährigen Tagung wieder voll erfüllt werden konnten.

Das Tagungsprogramm war auch in diesem Jahr  breit gefächert. Die inhaltlichen Schwerpunkte Integration, Bildung, Arbeitsmarktdaten und das tagesaktuelle Thema ‚Zensus 2011’ wurden von den Referenten mit interessanten Beiträgen abgedeckt, die zu angeregter Diskussion insbesondere für die kommunalstatistische Praxis führten. 

Dass die Jahrestagung 2011 wieder ein voller Erfolg werden konnte, dafür möchten wir allen Referentinnen und Referenten für die äußerst ansprechenden Präsentationen wie auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die engagierten Diskussionsbeiträge ganz herzlich danken.
Ein außerordentlich großes Dankeschön gilt aber insbesondere dem Gastgeber, dem Amt für Statistik und Wahlen der Stadt Düsseldorf, für die perfekte Organisation und freundliche Aufnahme. Wir haben uns im Bürgerhaus des Stadtteilzentrums Bilk sehr wohl gefühlt.

Wer mehr über die Inhalte der Fachbeiträge erfahren möchte, kann diese entsprechend der Tagesordnung downloaden.

Für Rückfragen, Anregungen und natürlich auch für thematische Wünsche zur Jahrestagung 2012 stehen wir gern zur Verfügung (haermeyeropastadtdodottde)  (KreftHopastadt-muenster.de).

Mit nochmaligem Dank an alle Beteiligten
Dr. Helga Kreft-Kettermann und Berthold Haermeyer

Nutzung wohnortbezogener Schülerdaten
Herbert Asselborn, Stadt Köln
Kleinräumige Ergebnisse über Empfänger von Sozialleistungen für die laufende Lebensführung 2009 nach Altersgruppen – Zusammenführung verschiedener Statistiken zur sozialen Mindestsicherung
Thorsten Erdmann, Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
Sozialversicherungspflichtige Bruttoarbeitsentgelte
Gerhard Hackenbracht, Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion NRW
Bericht über Migrantinnen und Migranten in Düsseldorf, Indikatoren für ein kommunales Integrationsmonitoring
Ingo Heidbrink, Stadt Düsseldorf, Amt für Statistik und Wahlen
Inhalte der Auswertungsdatenbank und Auswertungsmöglichkeiten der Zensusdaten
Julika Hillmann, Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen
Arbeitsmarktmonitor – Dynamik und Entwicklungen regionaler Arbeitsmärkte
Anja Knoblich, Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion NRW
Kommunales Bildungsmonitoring Bereitstellung regionalisierter Bildungsdaten am Beispiel der Landesdatenbank NRW
Bettina Lander, IT.NRW
Regionaldaten aus dem Mikrozensus
Hans Menge
Die praktische Relevanz des Integrationsmonitorings für die Arbeit der Fachstelle Integration
Dorothea Radler, Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für soziale Sicherung und Integration
Was bringt der Zensus den Kommunen?
Josef Schäfer, IT.NRW
Kommunales Bildungsmonitoring
Katja Tanneberger, Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen
Der RISE Sozialmonitor - Aufbau eines Datenpools zur gezielten Sozialraumplanung in der Hamburger Verwaltung
Stephan Wagner, Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein
Fotoalbum