Startseite    Sitemap    Impressum    Suche      
KOSISAPP  |  DUVA  |  HHSTAT  |  SIKURS  |  AGK  |  KORIS  |  KOSTAT  |  URBAN AUDIT  |  KOWAHL  |  KOumfrage
   
 

AGK - Aktuelles & Perspektiven

Aktuelles
Das Entwicklung befindet sich aktuell in der 2. Erweiterungsphase:
  • es wurde eine GIS-Schnittstelle entwickelt, über welche die Kommunikation mit kommerziellen Geographischen Informationssystemen und mit dem neuen Modul AGK-Viewer erfolgt. Dies ermöglicht jetzt auch die graphisch unterstütze Fortschreibung von Gebietseinteilungen,
  • seit Dezember 2008 steht eine Demoversion des Viewers mit Sachdaten-Anbindung und Darstellung zur Verfügung,
  • eine GeoDataBase (GDB) für ArcGIS wird in einigen Städten gemeinsam weiterentwickelt,
  • für die Einwohnermeldeverfahren MESO und OK.EWO wurde eine Schnittstelle entwickelt,
  • basierend auf dieser neuen Entwicklungsstufe wurden die nächsten Erweiterungswünsche aus den Arbeitsgruppen in Auftrag gegeben,
  • derzeit wird auch ein Konzept zur Integration von Standort- und Infrastrukturdaten entwickelt,
  • aktuelle Zusatzspezifikationen, wie sie sich z. B. für den Zensus 2011 ergeben, werden laufend eingearbeitet,
  • bei Bedarf findet 2010 eine Schulung statt,
  • die nächste Mitgliederversammlung ist im Rahmen der gemeinsamen Tagung der KOSIS-Gemeinschaften in Villingen-Schwenningen geplant.
Perspektiven
Innerhalb des Gesamtkonzepts wird eine zukunftsorientierte und progressive Weiterentwicklung verfolgt und die Schnittstelle zu geometrischen Raumbezugsdaten und statistischen Sachdaten erweitert. Hieraus ergeben sich neue Möglichkeiten: von der wechselseitigen Ableitung und Plausibilisierung über die Visualisierung bis hin zur gemeinsamen, integrierten Fortschreibung. Durch die ständige Weiterentwicklung können zusätzliche Anforderungen der Anwender und neue Funktionalitäten, die sich aus neuen Fragestellungen ergeben, in das Programm integriert werden.

Das bisherige Konzept des kommunalen Raumbezugssystems wird um eine zentrale Verwaltung von Standorten bzw. Infrastruktureinrichtungen erweitert. Über die Adressen können denn die Statistiken für Einrichtungen dynamisch verknüpft und visualisiert werden, Änderungen im Raumbezugssystem werden automatisch übernommen.

Über die GIS-Schnittstelle könnten auch die Daten aus den anderen KOSIS-Programmen zur Visualisierung im Viewer eingebunden werden. Für SIKURS-Daten sind hierzu nur noch die Ein- und Ausgangsdaten allgemeingültig zu definieren, für DUVA-Daten soll der noch zu entwicklende "Navigator" verwendet werden.  Die Standardiserung für Raumbezugssdaten wird hierfür auf die raumbezogene Visualierung erweitert.

Raumbezugsdaten und thematische Karten könnten aus AGK und dem Viewer für ein Statistikportal zur Verfügung gestellt werden. Im KOSIS-Verbund  wurde als Gemeinschafts-Projekt die Entwicklung eines Internet-Portals für kleinräumig verfügbare Sachdaten der Kommunalstatistik geplant. Daran sind aktuell zwei Städte (Augsburg und Frankfurt am Main) und vier KOSIS-Gemeinschaften (AGK, DUVA, KORIS, KOSTAT) beteiligt. Über drei Ausbaustufen soll eine dynamische Erzeugung thematischer Karten aus einer DB mit kleinräumig gegliederten Sachdaten aus dem Statistischen Raumbezugssystem entwickelt werden. Dabei wird auch die Einbindung von anderen WebMappingServices (WMS) und in andere Geo-Portale im Rahmen von GDI und INSPIRE angestrebt. 

Seite zuletzt geändert am 07.01.2010